Enttäuschende Niederlage gegen Waldkraiburg – wA lassen die ersten beiden Punkte liegen (30:29)

Salzburger Handballclub

Enttäuschende Niederlage gegen Waldkraiburg – wA lassen die ersten beiden Punkte liegen (30:29)

Einen spannenden Krimi lieferten die A-Jugend Samstag in Waldkraiburg. Nach einer krankheitsbedingt nahezu trainingslosen Woche reisten die Salzburgerinnen geschwächt nach Waldkraiburg. Das der Gesundheitszustand der einzelnen Mädels noch immer so schlecht war, war zuvor nicht bekannt. Lediglich drei Mädels bezeichneten sich als fit.
Von Beginn an dominierten die Gastgeberinnen das Spiel und zeigten klar, dass sie den bislang ungeschlagenen Salzburgerinnen keine weiteren Punkte schenken wollten. Die Anfangsphase lief für die Salzburgerinnen, die sichtlich im Energiesparmodus spielten, nicht nach Plan. Das Spiel war undynamisch und die Abschlüsse ungenau. So gingen die Waldkraiburgerinnen mit +7 (10:3) in Führung. Das Teamtimeout in der 16min wurde genutzt, um die Mannschaft wach zu rütteln. Die Aufstellung wurde etwas geändert kämpften sich zurück ins Spiel. Zur Halbzeit konnte der Rückstand auf -2 (15:13) verkürzt werden.
Die zweite Halbzeit war ein nervenaufreibender Krimi. Die Salzburgerinnen wollten die zwei Punkte nicht liegen lassen und blieben im Aufholjagdmodus. Zunächst erkämpften sie sich den Ausgleich (15:15, 16:16, 17:17), erlaubten den Waldkraiburgerinnen dann aber wieder einen Vorsprung von +3 (20:17), erspielten sich erneut wieder mehrfach den Ausgleich (20:20-25:25). In der 52 Spielminute gingen sie erstmals in Führung (25:26), konnten diese aber nicht halten und verloren letztlich mit 30:29.
Der Kampf zurück war wirklich stark – leider haben wir das Spiel in der Anfangsphase aus der Hand gegeben.