SHC Salzburg unterliegt starkem Gegner TuS Prien mit 31:26 (15:13)

Salzburger Handballclub

SHC Salzburg unterliegt starkem Gegner TuS Prien mit 31:26 (15:13)

Mit einer geschwächten Bank doch gutem Willen fuhren die SHC Damen an den Chiemsee,  um sich endlich einen lang ersehnten Sieg zu holen.  

Die Gegnerinnen aus Prien hatten einen starken Angriff aus allen Positionen zu bieten, gute Rückraumwerferinnen und starke Kreisanspiele. Trotz der kleinen Mannschaft konnten unsere Damen gut mithalten, setzten den Gegnerinnen einiges entgegen und ging mit nur 2 Toren Rückstand in die Pause. Obwohl unsere Damen nicht aufgaben und bis zur letzten Minute kämpften, konnten sie dem TuS nie wirklich gefährlich werden, der den Abstand gleich zu Beginn der 2. Hälfte aufbaute und sich diesen nicht mehr nehmen ließ.  Am Ende fehlte es wohl auch an der Kraft und so mussten die Damen eine weitere Niederlage einstecken. Bleibt zu hoffen, dass sie sich bald von ihren Einstiegsschwierigkeiten befreien und zeige, was in ihnen steckt um sich den ersten Sieg zu holen!

Im Tor: Simone Meissnitzer, Sedem Sefenu

Laura Klimitsch (1), Ljiljana Milinovic (10), Melanie Pichler (6), Lena-Sophie Enzinger (2), Astrid Dürnberger (2), Nicole Minet (3), Eva Li (1), Ioana-Larisa Iordache (1)